Berichte

2. Bavaria Donau Cup 2018

Nach vielen Irrungen und Wirrungen startet das Turnier 2018 mit weniger Teilnehmern als gewünscht. Im neuen Domizil musste sich erst alles ein wenig einspielen. Ruhe im Saal und Biergarten außen ist hinterher schön, aber nicht während der Partie. Wir lernen daraus. Die Teilnehmer erfreuen sich am großen hellen Saal mit tollen Spielmöglichkeiten.

Runde 1

An den ersten 9 Brettern wurden die Hausaufgaben gemacht, dannn folgen zwei Unentschieden. Soweit so gut.

Runde 2

Böse Überrraschungen an den Spitzenbrettern, die Nummer 1 kam ganz unter die Räder und die Nummer 2 spielte remis. Jetzt geht es spannend weiter.

Runde 3

Zweimal remis ganz Vorne, damit können alle aufholen. Aktueller Stand Indien führt zusammen mit Florian Huber, beide mit weisser Weste, doch es wird nur einer oder keiner übrig bleiben. Dahinter kommen die Verfolger mit 2,5 aus 3, wir werden sehen was der morgige Tag bringt.

Runde 4

Der junge Inder spielt dynamisch und setzt seine Zentrumsbauern geschickt durch und bleibt damit einziger mit 100 Prozent, dahinter zwei mit 3,5 und viele mit 3,0 Punkten. Doch morgen kommt wieder die Doppelrunde und man wird sehen, wer wie auf die Zielgerade einbiegt.

 Runde 5

Auch hier wieder ein indischer Sieg, doch behält er weiter die Nase vorne? Runde 6 L. Uphoff ist der Mann der Stunde und fängt den Führenden ab und setzt sich selbst an die Spitze. Runde 7 L. Uphoff macht keine Experimente mehr und gewinnt mit einem remis den 2. Bavaria Donau Cup 2018 Auf Wiedersehen im nächsten Jahr, wir schreiben Sie an.